Team Viveco Treppenlifte

Bianka Busse

Bianka Busse

Management, Kundenbetreuung

 

0176 / 64 94 35 68

03329 / 69 67 51

Reinhard Busse

Reinhard Busse

Vertrieb, Service

 

0177 / 27 46 56 3

Samuel Hubig

Samuel C. Hubig

Vertrieb, Montage

 

0176 / 70 62 31 65



Robert Kriese

Robert Kriese

Kundenbetreuung, Außendienst

 

03329 / 69 67 51



Die Unternehmensgeschichte ...

Team Viveco Treppenlifte
Team Viveco Treppenlifte

... der Viveco Treppenlifte GbR beginnt im Millenium 2000. Seither ist der Gründer und Inhaber Reinhard Busse als Einzelunternehmer mit der Firma Klasse Lifte Busse erfolgreich in der Treppenliftbranche aktiv. Seit 2012 erweitert sich Klasse Lifte Busse zu einem Familienunternehmen. Die Tochter Bianka Busse und ihr Partner Samuel Hubig steigen als Nachfolger ein.

Seit dem 1. September 2013 wird aus dem Einzelunternehmen Klasse Lifte Busse nun die Viveco Treppenlifte GbR.

 

Das Team führt den Erfolg des Unternehmens unter Anderem auf die Langlebigkeit des Treppenlift-Unternehmens und der Erfahrung aus der Gründung heraus zurück. Weiterhin ist der Erfolg auf umfangreiche Kenntnisse und Zertifizierungen aus anderen Branchen zurückzuführen, wie zum Beispiel Schlosser, Holzschutzfachmann, Berater und Betriebswirt. Durch diese Vielseitigkeit hat sich das nun erweiterte Viveco Team zu einem anerkannten Spezialistenteam auf dem deutschen Markt entwickelt.

 

Das Team legt Wert auf hohe Qualität und Zuverlässigkeit. Aus diesem Grund greift das Team auf eine herstellerunabhängige Produktpalette zurück, die es ermöglicht den Kunden optimal zu verschiedenen Produkten und Möglichkeiten zu beraten und ihn langfristig damit zufrieden zu stellen.

Durch ständige Weiterbildungen bei den entsprechenden Herstellern ist das Team Viveco Treppenlifte, im Bezug auf die Aktualität der Technik und der Modelle stets auf dem neusten Stand.


Was bedeutet Viveco?

Viveco ist ein Wortspiel aus dem französischen "vive" für die Aufforderung "lebe" und "eco" für "ökologisch". Die Nutzung von gebrauchten Treppenliften entspricht nicht sofort dem üblichen Verständnis von ökologisch, dennoch ist der Effekt dahinter enorm ressourcensparend und das ist ökologisch. Viele Treppenlifte haben eine erschreckend kurze Nutzungsdauer, dass die Herstellungskosten eines einzelnen Liftes überhaupt nicht im Verhältnis stehen. Der übliche Werdegang für einen Treppenlift ist dann die Entsorgung, da eine Privatperson für dieses individuell gefertigte Schienensystem im Normalfall keine Verwendung hat.

Es entstehen demnach nicht nur hohe Herstellungskosten und Anschaffungskosten, sondern nach meist kurzer Zeit zusätzlich die Entsorgungskosten.

 

Treppenlifte haben eine ungefähre Lebensdauer von zehn Jahren. Daher hat sich Viveco Treppenlifte darauf spezialisiert bestimmte Treppenliftmodelle zurückzukaufen und nach einer Gerneralüberholung als gebrauchten Treppenlift zu verbauen, um somit die Nutzungsdauer zu verlängern.