Ratgeber zur Finanzierung

Zuschuss zum Treppenlift durch die Pflegekasse

Das  Pflege-Neuausrichtungs-Gesetz (PNG) tritt in drei Stufen, beginnend mit dem 30. Oktober 2012 in Kraft.

Kernstück der Reform sind verbesserte Leistungen für Menschen, die einen erheblichen Bedarf an allgemeiner Aufsicht und Betreuung benötigen, so genannte "Personen mit eingeschränkter Alltagskompetenz" (§ 45a SGB XI). Hierunter fallen insbesondere Menschen mit Demenz. Diese profitieren ab 1. Januar 2013 unter Anderem von höheren Beträgen für Pflegegeld (siehe nachfolgende Abbildung).

Seit dem 1. Januar 2015 werden erneut sowohl Pflegegeld, Ansprüche auf Pflegesachleistungen, Pflegehilfsmittel sowie weitere Leistungen erhöht. 


Auch die Zuschüsse für wohnumfeldverbessernde Maßnahmen werden auf 4.000,00€ pro Antragsteller erhöht. Der Zuschuss für den Bedarf einer Umbaumaßnahme sollte folgendermaßen nach § 40 Abs. 4 SGB XI folgendermaßen begründet werden können:

  1. Eine möglichst selbstständige Lebensführung soll wieder hergestellt und die Abhängigkeit von Pflegenden zumindest verringert werden.
  2. Eine häusliche Pflege wird durch den Treppenlift erst ermöglicht.
  3. Es stellt eine enorme Erleichterung für den Pflegebedürftigen dar.

 

Viveco Treppenlifte
Leistungsbeiträge

 

Weiterhin werden auch Wohngemeinschaften gefördert dar.

Leben mehrere Pflegebedürftige in einer gemeinsamen Wohnung (Pflege WG), so kann der Zuschuss für jeden Pflegebedürftigen erbracht werden. Der Höchstzuschuss beträgt nun 16.000,00 €.

Darunter zählt auch eine Ehegemeinschaft. Somit kann für beide Eheleute, sofern sie beide pflegebedürftig sind, ein Zuschuss von bis zu 8.000,00 € erbracht werden.

 

Gerne beraten wir Sie auch vor Ort zu diesem Thema.